Das Zukunftszentrum Hessen stellt sich vor

 
vom 02.05.2022

Das Zukunftszentrum für menschzentrierte KI in der Produktionsarbeit (ZUKIPRO) ist ein Förderprojekt, das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ins Leben gerufen wurde.

Ziel ist es, die Chancen und Potenziale von Digitalisierung und künstlicher Intelligenz im betrieblichen Umfeld zu nutzen, um Unternehmen in ihrer Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Der Fokus liegt dabei auf dem Einsatz digitaler Technologien, die den Menschen nicht ersetzen, sondern in seiner täglichen Arbeit unterstützen.

Eine der größten Stärken des Projekts liegt in seinem interdisziplinären Team, bestehend aus sieben starken Partnern. Dadurch ist sichergestellt, dass Beratungen mit großer Technologiekompetenz durchgeführt werden und gleichzeitig stets die Belange von Arbeitgebern und Arbeitnehmern Berücksichtigung finden.

Das Projekt richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen in Hessen, insbesondere Produktionsunternehmen und Handwerksbetriebe. Auch „produktionsnahe“ Unternehmen (z.B. aus der Logistik oder Dienstleistungserbringung) können von ZUKIPRO profitieren.
Das Angebot ist kostenfrei und umfasst die vier Bereiche Informieren, Beraten, Lernen und Umsetzen:

Informieren: Es werden verständliche Informationen rund um Digitalisierung und den Einsatz von KI bereitgestellt.

Beraten: ZUKIPRO bietet Beratungsformate vom grundlegenden Einstieg in die Themen Digitalisierung und KI, über Investitions- und Fördermöglichkeiten, bis hin zur konkreten Umsetzungsplanung.

Lernen: Eigens entwickelte Lern- und Qualifizierungsangebote bereiten Unternehmen und Ihre Mitarbeitenden optimal auf die zukünftigen Herausforderungen des digitalen Wandels vor.

Umsetzen: Die Umsetzungsbegleitung unterstützt Unternehmen dabei, eine nutzenbringende KI-Zielstellung zu identifizieren und befähigt sie zur Entwicklung, Einführung und dem Betrieb ihrer KI-Lösung.

Weiterführende Informationen zum Projekt und den jeweiligen Angeboten erhalten Sie unter www.zukipro.de. Wenn Sie Teil der KI-Umsetzung werden möchten, füllen Sie einfach die Bewerbungsmaske auf der Website aus und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung. Ob Sie die grundsätzlichen Voraussetzungen für die Umsetzung einer KI-Lösung erfüllen, können Sie leicht selbst überprüfen. Nehmen Sie sich hierzu die Zeit, unsere Bedarfs- und KI-Readiness-Umfrage zu beantworten – als Benefit erhalten Sie eine sofortige Einschätzung zu Ihrem digitalen Reifegrad und zum Nutzungspotenzial Ihrer verfügbaren Daten.

Auf Wunsch wird Ihr Unternehmen und Ihr Anwendungsfall auf unseren Kanälen dargestellt, wodurch Ihre Sichtbarkeit als Vorreiter im Bereich KI erhöht wird. Selbstverständlich können Sie aber auch vollständig anonym teilnehmen – Ihre Informationen und Daten behandeln wir in jedem Fall streng vertraulich!
Sollten Sie noch Fragen zum Projekt haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren – wir stehen Ihnen gern zur Verfügung!

Kontakt:


Herr Kai Asmuß
Mail: assmuss@kassel.ihk.de
Tel.: 0561 7891-201